Pachtvertrag restaurant kündigung

Darüber hinaus erfordern gewerbliche Mietverträge oft den Mieter, den Vermieter oder in den meisten Fällen beide Parteien, verschiedene Arten von Versicherungen zu tragen. Einige gewerbliche Versicherungen können den Vermieter oder Mieter im Falle einer Nichtzahlung der Miete abdecken. Darüber hinaus kann bei einigen gewerblichen Mietverträgen die Kaution des Mieters die Kosten für eine vorzeitige Kündigung decken. Ein häufiges Anliegen für Restaurants in einem Einkaufszentrum ist die Lage von Kiosken, Wagen, Food-Trucks und anderen Einzelhandels-Merchandising-Einheiten (“Kiosks”) in der Nähe des Eingangs des Restaurants. Diese Sorge wird durch die Angst geschürt, dass Kioske den Zugang der Kunden zum Restaurant beeinträchtigen, die Sichtbarkeit des Restaurants blockieren oder das Restaurant sonst weniger attraktiv erscheinen lassen. Zumindest sollte ein Mieter verlangen, dass Kioske nicht in einem Bereich platziert werden, der “den Zugang zu oder die Sichtbarkeit der Räumlichkeiten wesentlich und/oder beeinträchtigt”. Ein Mieter mit größerer Verhandlungsstärke sollte jedoch verlangen, dass ein Kiosk nicht innerhalb eines bestimmten Abstands von den Räumlichkeiten (z. B. 15 Fuß der Mietleitung) zugelassen wird. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Sie einen Mietvertrag vorzeitig beenden möchten. Vielleicht sind die Räumlichkeiten nicht mehr für Ihr wachsendes Geschäft geeignet, oder das Unternehmen kämpft finanziell und Sie brauchen einen Mietvertrag mit besseren Konditionen. Darüber hinaus ermöglichen einige gewerbliche Mietverträge dem Mieter die Möglichkeit, den Vertrag zu vergeben oder unterzuvermieten. Eine Untervermietung oder Abtretung erfolgt, wenn der gewerbliche Mieter während der Mietdauer sein Gesamte oder einen Teil seines Interesses an der Immobilie an eine andere Partei überträgt.

Abtretungen und Untervermietungen sind jedoch in der Regel nur zulässig, wenn sie im kommerziellen Leasing ausdrücklich zulässig sind. Ein Restaurantpächter sollte sich immer Gedanken darüber machen, ob er die erforderlichen behördlicher Genehmigungen, Genehmigungen und Lizenzen für den Bau, die Änderung oder den anderweitigen Betrieb des Konzepts von den Räumlichkeiten aus erhalten kann. Dies gilt insbesondere für Restaurants, die Alkohol servieren wollen, oder für Diejenigen, die eine bedingte Nutzungsgenehmigung benötigen. Aus diesen Gründen sollten Restaurantmieter ein Recht zur Kündigung ihres Mietvertrags aushandeln, falls diese kritischen Lizenzen/Genehmigungen nicht innerhalb einer Bestimmten Frist beschafft werden können. Die wichtigsten Punkte, die im Zusammenhang mit diesem Kündigungsrecht auszuhandeln sind, sind: (a) die Dauer des Notfallzeitraums (z. B. in der Regel an die Zeit gebunden, die normalerweise für eine solche Genehmigung von der jeweiligen Behörde benötigt wird (d. h. california Department of Alcoholic Beverage Control)); b) die Identität der in Rede stehenden Genehmigungen/Lizenzen (z. B. Heidegenehmigungen, bedingte Nutzungsgenehmigung, Alkohollizenz); (c) ob dem Vermieter zusätzliche Zeit eingeräumt wird, um die Lizenz/Genehmigung in Ihrem Namen einzuholen; und (d) eine Kündigungsgebühr (z.

B. Maklerprovision des Vermieters). Kürzere Leasingverhältnisse sind in der Regel leichter zu verlassen als ein langer Mietvertrag. Weitere Informationen zu diesem potenziell komplexen Thema erhalten Sie von unseren Experten bei Real Business Rescue. Wir beraten Sie zuverlässig und professionell, wie Sie vorgehen können, wenn Sie einen kommerziellen Mietvertrag vorzeitig beenden müssen, und können einen kostenlosen Termin am selben Tag in unserem umfangreichen Büronetzwerk anbieten, das 77 Büros in ganz Großbritannien umfasst und einen partnergeführten Service bietet, der sofortige Beratung und Unterstützung durch den Direktor bietet. Der Gesetzentwurf schließt börsennotierte Unternehmen von der Kündigung von Mietverträgen aus, was bedeutet, dass viele größere Kettenrestaurants wie Cheesecake Factory – die ihre April-Miete nicht bezahlt hat – nicht in der Lage wären, ihre Mietverträge zu kündigen. (Wie derzeit gesagt, könnten private Ketten wie In-N-Out potenziell die Bestimmungen des Gesetzes nutzen.) Die konkreten Vertragsbedingungen werden wiederum steuern, ob ein Vermieter einen gewerblichen Mietvertrag brechen darf. Bricht der Vermieter einseitig den gewerblichen Mietvertrag, kann der Mieter eine Entschädigung für diesen Verstoß verlangen.

CategoriesUncategorized